Jette Ewert im November 2017

Jette braucht Unterstützung!

Der Vereinsvorsitzende Wolfgang Pisch sagt: „Jette Ewert braucht unsere Unterstützung!“

Jette ist im Alter von 8 Jahren Mitglied in unserem Verein in der Abteilung Akrobatik geworden. Sie war als Sportlerin sehr erfolgreich, turnte als Paar und mit der Dreiergruppe und errang einige Medaillien. 2001 war Jette sogar Landesmeisterin. Nach einer Ausbildung an der Artistenschule in Berlin und bestandener Abschlussprüfung konnte Jette sich „Staatlich geprüfte Artistin“ nennen und trat als Künstlerin auf. Nach ein paar Jahren im Beruf schlug das Schiksal zu: die Diagnose: Chorea minor. Bewegungsstörungen als Folgeerkrankung nach einem Infekt mit Bakterien oder Viren. Jette ist heute mit 29 Jahren berufsunfähig und lebt von einer kleinen Rente und Sozialhilfe.

Seit April diesen Jahres ist Jette im Trainerteam der Sportakrobaten vom TSV Empor Göhren tätig. Ihre Erfahrung als Sportakrobatin und ausgebildete Artistin ist sehr gefragt und geschätzt. Zwei Mal in der Woche ist sie beim Akrobaten-Training in Göhren und muss dazu von Mariendorf nach Göhren gefahren werden. Damit sie nicht nur auf fremde Hilfe angewiesen ist, hat Jette einen Wunsch: „Ich möchte selbstständig und mobil sein mit einem Handbike, mit dem ich bis nach Göhren fahren kann zum Training oder auch zum Einkaufen. So ein Rad, das mit den Händen bewegt wird, ist nicht ganz billig. So ein Handbike kostet ca. 8500,- Euro! Deshalb braucht Jette Unterstützung.

Am 26.07.2017 hat der Vorstand des TSV Empor Göhren in seiner planmäßigen Sitzung einstimmig beschlossen, Jette Ewert mit 1.500,00 EUR zu unterstützen. „Wir hoffen, dass auch die noch fehlende Summe schnell zusammen kommt, damit der Wunsch von Jette Wirklichkeit wird.“

Unter „Jette will mobil sein“ kann man den kompletten Artikel über Jette Ewert in der OZ vom 21.06.2017 lesen.

Ostseebad Göhren, den 26.07.2017

2 Gedanken zu „Jette braucht Unterstützung!

  1. Ruth kessler

    Hallo
    Bin selbst an chorea minor erkrankt und würde mich sehr über einen kontakt zu jette freuen
    Wäre schön wenn wir uns austauschen könnten leider ust mir sonst niemand mit dieser erkrankung bekannt hoffe auf Rückmeldung
    Herzlichst Ruth kessler

    Antworten
    1. VorstandTSV Beitragsautor

      Hallo Frau Kessler,
      herzlichen Dank für die Nachricht.
      Wir haben sie an unsere Abteilung Sportakrobatik weitergebeben.
      Die Sportfreunde werden Jette über Ihre Bitte informieren.

      Wir wünschen Ihnen Alles Gute!

      Sportliche Grüße von der Insel Rügen
      Vorstand TSV Empor Göhren

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.