Petra_und_Wolfgang

Ein neuer Vorstand ist gewählt …

Die diesjährige Jahreshauptversammlung ist Geschichte und unser Sportverein hat am Freitag, den 13.09.2019 einen neuen Vorstand gewählt.

Über 40 Sportlerinnen und Sportler waren am Freitagabend in die Nordperdhalle gekommen. Entsprechend der Tagesordnung gab es nach der Begrüßung und der Abstimmung über die Tagesordnung den Bericht des Vorstandes. Nach den Ausführungen über des Sportjahr 2018/19 hat der scheidende Vorsitzende mit bewegenden Worten über den Beginn seiner Arbeit im Vorstand der damaligen SG Empor Göhren 1978 und später des TSV Empor Göhren und über die vielen Jahre interessanter aber auch intensiven Arbeit für den Sport in unserem Ostseebad berichtet. Sportfreund Wolfgang Pisch hatte über 42 Jahre den Vorsitz im Vorstand! unseres Sportvereins inne. Dafür gab es viel Beifall von den Anwesenden, Blumen und ein Präsent vom Vorstand.

Wolfgang Pisch möchte auch weiter für den Sport im TSV Empor Göhren aktiv tätig sein und wünschte dem neuen Vorstand immer ein „gutes Händchen“ für die Arbeit im Vorstand und für den Sport im Ostseebad Göhren.

Ebenfalls mit Blumen wurde der 1. Stellvertreter, Bernd Schwarz aus dem Vorstand verabschiedet. Sportfreund Schwarz war der Vorgänger im Amt des Vorsitzenden des Sportvereins und hat diese Aufgabe bis zur Übergabe an Wolfgang Pisch 1978 schon 19 Jahre lang ausgefüllt. Er war also über 61 Jahre im Vorstand des Göhrener Sportvereins tätig.

Die Schatzmeisterin Belinda Torgau erläuterte anschließend ihren Bericht zum Sportjahr 2018/19. Der Vorsitzende, die Schatzmeisterin und der gesamte Vorstand des TSV Empor Göhren e.V. wurden durch die Mitgliederversammlung entlastet.

Aus dem alten Vorstand haben außer dem Vorsitzenden Sportfreund Wolfgang Pisch weitere vier Mitglieder nicht mehr zur Wahl für den neuen Vorstand kandidiert. Das waren der Stellvertretende Vorstand Bernd Schwarz, Hans-Harald Ott, Adolf Schmidt und Veronika Adam. Im Vorfeld der Versammlungen hatten die einzelnen Abteilungen Vorschläge für den neuen Vorstand eingereicht, die der Mitgliederversammlung vorgestellt wurden. Die Abstimmung fiel für alle vorgeschlagenen Vorstandsmitglieder einstimmig, bei nur einer Stimmenthaltung aus.

Folgende Vereinsmitglieder wurden durch die Mitgliederversammlung in den neuen Vorstand des TSV Empor Göhren e.V. gewählt:

  • Petra Westphal, H.-D. Tilly, Armin Kopplin auf Vorschlag der Abteilung Sportakrobatik
  • Katrin Eder, Belinda Torgau auf Vorschlag der Abteilung Badminton
  • Axel Müller, Tony Oelsch auf Vorschlag der Abteilung Volleyball/Radsport
  • Carola Wechselberger auf Vorschlag der Abteilung Bowling
  • Andreas Seng auf Vorschlag der Abteilung Tischtennis

Die neuen Vorstandsmitglieder haben die Wahl angenommen. Während sich der neue Vorstand kurz zusammensetzte, gab es für die versammelten Vereinsmitglieder eine kleine Pause.

Der Vorstand hatte ein paar „Häppchen“ und Getränke bereitstellen lassen und alle haben beherzt zugegriffen. Es gab deutlich mehr angeregte Gespräche über das eben Erlebte, als unter den offiziellen Tageordnungspunkten angesagt war.

Noch während der konstituierenden Sitzung der neuen Vorstandsmitglieder wurde Petra Westphal zur Vorsitzenden des Vorstandes und damit zur Vereinsvorsitzenden gewählt.

Der Versammlungsleiter gab das Ergebnis der Konstituierung bekannt, was die anwesenden Vereinsmitglieder mit viel Beifall beantworteten.

Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt gab es eine Wortmeldung der Abteilung Volleyball/Radsport. Der Sportfreund Horst Steinbrecher berichtete über die Müllsammelaktion der Radfahrer. Zwei Mal jährlich treffen sich Mitglieder der Abteilung, laufen alle Ein- und Ausfahrtstraßen des Ortes ab und reinigen die Bankette von Unrat und Müll. Dabei kamen in der Vergangenheit jeweils eine ansehnliche Zahl an gefüllten Müllsäcken zusammen. Auch 2019 ist diese Aktion noch einmal geplant.

Zum Ende der Versammlung wandte sich die neue Vereinsvorsitzende an die Sportlerinnen und Sportler. Petra Westphal bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen. Bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern bedanke sie sich für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit und wünschte sich auch außerhalb des Vorstandes weiter eine konstruktive Zusammenarbeit. Für die zukünftige Arbeit im Verein wünschte die Vereinsvorsitzende allen Vorstandsmitgliedern viel Kraft, Offenheit und Durchhaltevermögen. Sie wird für alle Sportlerinnen und Sportler Ansprechpartner mit einem offenen Ohr sein und sie hofft auf viele Anregungen aus allen Abteilungen des Vereins.

Hans-Harald Ott
September 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.